Essen, Zentrale der Sparkasse am III. Hagen, Hohlspiegelwand, 1975

Zurück zur Werkliste → Adolf Luther (1912–90), Integrationen, Hohlspiegelobjekte

Kurzcharakterisierung
Hohlspiegelwand mit hinterlegtem Licht und einer gegenüberliegenden Glasstreifenwand

Details zur umgebenden Architektur
1975 Fertigstellung // 2000-02 Entkernung des Gebäudes und Neubau der oberen Geschosse; in diesem Zuge Neuordnung des umfangreichen Kunstbestandes im Gebäudes mit Verlagerung einzelner Kunstwerke an neue Standorte

Details zur Integration von Adolf Luther
Gesamtmaße der Hohlspiegelwand 1100 x 260 cm (BxH); Maße der Glasstreifenwand 1200 x 140 cm (BxH) // Streifenförmige Hohlspiegelwand mit hinterlegtem Licht // Beratung beim Aufbau der Kunstsammlung der Sparkasse durch Paul Vogt, Direktor des Folkwang-Museums

Details zur Überlieferung der Integration
Erdgeschoss (1975-um 2000) // Neuaufstellung im 5. Obergeschoss des Sparkassengebäudes (um 2000-heute)

Quellen
Adolf-Luther-Stiftung, Krefeld. – Honisch 1978, S. 25, Abb. 136. – Merten 1987, S. 316-317 (Abb.) – Stadt Bottrop 1979, o. S. (Abb.) – Sparkasse Essen 2003, S. 20-25, 208-213 (mit Abb.)

Adresse
III. Hagen 43, Essen

Vorgeschlagene Zitierweise
Knut Stegmann: Werkverzeichnis Adolf Luther. Essen, Zentrale der Sparkasse am III. Hagen, Hohlspiegelwand, 1975. – In: http://architexts.net/stegmann/adolf-luther-hohlspiegelobjekt-essen-sparkasse (letzte Aktualisierung: 19.03.2016).
 
 
Ähnliche Objekte anzeigen mit folgender Eigenschaft:

| | | | | | | | | | |
Zum Seitenanfang