Bad Oeynhausen, Bewegungszentrum, Hohlspiegelwand in der Eingangshalle, 1970

Zurück zur Werkliste → Adolf Luther (1912–90), Integrationen, Hohlspiegelobjekte

Kurzcharakterisierung
Erste großformatige Hohlspiegelwand Adolf Luthers, die allerdings nicht in situ erhalten ist.

Details zur umgebenden Architektur
1967–70 als Bewegungszentrum nach Plänen von Dipl.-Ing. Hilmar Wiethüchter, Bad Oeynhausen, in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Bauleitung in Bad Oeynhausen errichtet. // Umbennung in Wittekindtherme I. // 1992–95 Sanierung und Umbau zur Bali-Therme nach Entwurf des Planteams Ruhr des Architekten Wolfgang Scheibenpflug, dabei auch Verlust der ursprünglichen Eingangshalle.

Details zur Integration von Adolf Luther  Externes Foto
Hohlspiegelobjekt als Wandbekleidung im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen // Gesamtmaße 960 x 230 x 7,3 cm (BxHxT) // Runde, transparente Hohlspiegel in quadratischen Elementen // Wand bestehend aus 18 Teilflächen, davon 14 von jeweils 115 x 115 x 7,3 cm (BxHxT) und 4 von jeweils 78 x 115 x 7,3 cm (BxHxT) // Materialien: Hohlspiegel IF, Planspiegel, Plexiglas, Holz

Details zur Überlieferung der Integration
Rückwärtige Wand der Eingangshalle (1970–?) // Nach Ausbau in privater Sammlung (?–2008) // Nach Verkauf bei Van Ham Kunstauktionen in unbekannter Sammlung (2008–heute)

Quellen
[cke.] 1970 (mit Abb.) – Kolesch 1992. – Luther 1970 (mit Abb.) – Stadtarchiv Bad Oeynhausen, Fotoarchiv. – Stegmann 2016, S. 10-11, 14 (mit Abb.) – Van Ham Kunstauktionen (mit Abb.)

Vorgeschlagene Zitierweise
Knut Stegmann: Werkverzeichnis Adolf Luther. Bad Oeynhausen, Bewegungszentrum, Hohlspiegelwand in der Eingangshalle, 1970. – In: http://architexts.net/stegmann/adolf-luther-hohlspiegelobjekt-bad-oeynhausen-bewegungsbad (letzte Aktualisierung: 17.03.2016).
 
 
Ähnliche Objekte anzeigen mit folgender Eigenschaft:

| | | | | | | | | | |
Zum Seitenanfang